Hier findest Du alle Darsteller der Sitcom "The King of Queens", die in meinen Augen erwähnenswert sind. Angefangen von Kevin James als Doug Heffernan bis hin zu Nicole Julianne Sullivan als Holly Shumpert.

 Kevin James als Doug Heffernan
wurde am 26. April 1965 in Stony Brook, New York geboren. Er besuchte die Cortland Universität und machte dort mit dem späteren Wrestler Mick Foley seinen Abschluss. Dort spielte er als Running Back im Footballteam, während er Sportmanagement studierte. Nach drei Jahren Studium erkannte er jedoch, dass das nicht das Richtige für ihn sei und wollte eine Schauspielschule besuchen. Als er eine Rolle in einer Komödie bekam, genoss er die Reaktion des Publikums so sehr, dass er beschloss, sich der Stand-Up-Comedy-Gruppe seines Bruders Gary Valentine anzuschließen.

Über elf Jahre ging er diesem Metier nach und verbesserte sich dabei stetig. In der Show "Comedy Circuit" traf er dabei auf Ray Romano. Während dieser mit seiner Sitcom großen Erfolg feierte, wurde Kevin James bei "Star Search" entdeckt. Nachdem er in der "Tonight Show" einen Auftritt hatte, kam 1996 dann sein großer Durchbruch auf dem "Montreal Comedy Festival". Danach hatte er eine Gastrolle in Ray Romano´s Sitcom "Alle lieben Raymond". Später bekam er eine eigene Sitcom: "The King of Queens" (sein Bruder Gary Valentine spielt darin seinen Cousin). Gleichzeitig tourt er mit seiner Stand-Up-Comedy-Show durch die USA. Neben der Schauspielerei versucht Kevin James sich noch als Drehbuchautor, Regisseur und Produzent. Nach rund 9 Jahren endete die Sitcom "The King of Queens" 2007 mit der neunten Staffel. 2004 heiratete Kevin James seine langjährige Freundin Steffiana de la Cruz in der katholischen Kirche in Dana Point; im September 2005 kam die gemeinsame Tochter zur Welt. Kevin James’ Ehefrau hatte in "The King of Queens" schon mehrfach Gastauftritte. Im Juni 2007 ist er zum zweiten Mal Vater einer Tochter geworden.

Im Deutschen wird Kevin James von Thomas Karallus synchronisiert.


 Leah Marie Remini als Carrie Heffernan
wurde am 15. Juni 1970 in Brooklyn, New York geboren. Ihr Vater George Remini stammt aus Sizilien und war Inhaber einer Firma für Asbestentfernung. Ihre jüdische Mutter Vicki Marshall leitete eine Schule, und kommt ursprünglich aus Österreich. Ihre Eltern ließen sich 1977 scheiden. Leah Marie Remini hat eine Schwester (Nicole Remini) und vier Halbschwestern (Christine, Elizabeth, Stephanie und Shannon). Seit ihrem 14. Lebensjahr, als sie entgegen dem Ratschlag ihrer Mutter die Schule verließ, war sie verschiedenen Berufen nachgegangen.

Ihr Einstieg in die Filmszene begann mit einem Werbespot für Motoröl. Am 19. Juli 2003 heiratete sie den Schauspieler Angelo Pagan, eine Dokumentation der Hochzeit wurde in der VH1-Serie "Inside Out" ausgestrahlt. Am 16. Juni 2004 wurde ihre Tochter Sofia Bella geboren. Leah Marie Remini ist Mitglied bei Scientology und verschickte im Dezember 2004 den Scientology-Leitfaden "The way to happiness – A common sense guide to better living" an ihre Fans, um so neue Mitglieder für die Sekte anzuwerben. Bekannt wurde sie in der Rolle der "Terri Reynolds", Sharon Lawrences unverwüstlicher Geschäftspartnerin in der NBC-Serie "Fired Up". Erstmals im Fernsehen zu sehen, war sie in der Serie "Head of the class", eine amerikanische Serie, die bisher im deutschsprachigen Raum nicht ausgestrahlt wurde. Dann folgte eine Rolle in "Wer ist hier der Boss?" aus der ein Spin-off unter dem Titel "Living Dolls" entwickelt wurde. Hier spielte Leah Marie Remini eine Hauptrolle. Außerdem spielte sie in der Spelling-Soap "California Highschool – Pausenstress und erste Liebe" und der Sitcom "Daddy schafft uns alle" mit. Im deutschen Sprachraum bekannt wurde sie in der Fernsehserie "The King of Queens", in der sie Carrie, die Ehefrau von Doug Heffernan (Kevin James), spielt. Neben Gastauftritten in "Diagnose: Mord", "NYPD Blue" und "Friends" war sie auch als Rhea Perlmans rebellische Tochter Sarafina im Sitcom-Klassiker "Cheers" zu sehen. Im Kino war sie bisher in einer Nebenrolle im Film "Old School – Wir lassen absolut nichts anbrennen" zu sehen. Derzeit arbeitet sie an der Internetserie "In the Motherhood", in der sie eine Hauptrolle spielt.

Im Deutschen wird Leah Marie Remini von Christine Pappert synchronisiert.

 Jerry Stiller als Arthur Spooner
wurde am 8. Juni 1927 in New York geboren. Sein Vater William Stiller war der Sohn jüdischer Immigranten aus Österreich und seine Mutter Bella Citrin die Tochter russisch-jüdischer Einwanderer. Bekannt wurde er im deutschsprachigen Raum vor allem für seine Rolle als Arthur Spooner in der amerikanischen Sitcom "The King of Queens". In der sehr erfolgreichen Sitcom "Seinfeld" spielte er Frank Costanza, den Vater von Jerry Seinfelds neurotischem Freund George. Jerry Stiller ist der Vater des Schauspielers Ben Stiller und der Schauspielerin Amy Stiller.

Seine Ehefrau Anne Meara spielt in der Serie "The King of Queens" die Mutter von Spence Olchin sowie in der Serie "ALF" die Großmutter Dorothy Halligan. In seiner Freizeit betreibt er ein Ballon-Geschäft im New Yorker Stadtteil Queens.

Im Deutschen wird Jerry Stiller von Eckart Dux synchronisiert.

 Patton Oswalt als Spence Olchin
wurde am 27. Jänner 1969 in Portsmouth, Virginia geboren. Außerhalb der USA ist er hauptsächlich als Verkörperung von "Spence Olchin" in der amerikanischen Sitcom "The King of Queens" bekannt geworden. Patton Oswalt hat aber auch in Filmen wie "Starsky & Hutch" und "Magnolia" mitgewirkt, außerdem ist er in "Blade - Trinity" zu sehen. Desweiteren hatte er einen kleinen Auftritt in dem Film "Der Mondmann", der das Leben von Andy Kaufman erzählt. Auch hatte er ein kleines Gastspiel in einer Folge der Serie "Cosmo und Wanda" als Autor der "Chin Grimsson"-Comics.

Hauptsächlich arbeitet er aber als Autor für "MADtv". Im Film "Zum Ausziehen verführt" hat Patton Oswalt einen weiteren Kurzauftritt. Er spielt dort seine typische Rolle wie bei The King of Queens als ewiger Single mit Vorlieben für Fantasy ("Die Krieger von Grün", Parodie auf "Der Herr der Ringe"), der noch bei seiner Mutter lebt. 2007 lief "The King of Queens" mit der 9. Staffel aus. Jerry Stiller, der in der Serie den Arthur Spooner verkörpert, plant eine Spin-Off-Serie mit den Darstellern der Nebencharaktere Spence, Deacon und Danny. Ob und wann dieses Projekt verwirklicht wird, steht nicht fest. Außerdem hat er in der Serie "Reno 911!" auch etliche Nebenauftritte. In dem Animationsfilm "Ratatouille" spricht er die Rolle von Rémy.

Im Deutschen wird Patton Oswalt von Jens Wawrczek synchronisiert.

 Victor Williams als Deacon Palmer
wurde am 19. September 1970 in Brooklyn, New York geboren. Auf der New York University bekam er für seine hervorragende Schauspielkunst sogar ein Meisterdiplom. Später bekam er Gastauftritte in Serien wie "Emergency Room", "Law & Order" oder "The Practise". Doch seinen großen Durchbruch schaffte er 1998 als Deacon Palmer in "The King of Queens". Doch wer denkt, nach dieser Sitcom wäre Schluss mit anderen Gastauftritten, der hat unrecht: 2005 hatte er einen Auftritt als Polizei-Offizier im Film "Bewiched", in der Nicole Kidman eine Hauptrolle übernahm.

In anderen Filmen wie "Cop Land", "With or without you" oder "Me and Mrs Jones" spielte er auch Nebenrollen. "The Toy Warrior" und "The Animatrix" leihte er den Schauspielern seine Stimme.

Im Deutschen wird Victor Williams von Charles Rettinghaus synchronisiert.

 Merrin Dungey als Kelly Palmer
wurde am 6. August 1971 in Sacramento, California geboren. Als eine der am meist talentiertesten und beschäftigsten Frauen im amerikanischen Fernsehen macht Merrin Dungey nicht nur durch ihre hervorragenden Leistungen als Schauspielerin auf sich aufmerksam, sondern auch wegen ihrer lustigen Seite. Merrin Dungey startete schon mit vier Jahren mit einem Ballet- und Tanzunterricht. Doch neben der Musikausbildung fing sie erst im Alter von 18 Jahren mit dem Schauspielern an, als sie eine Talk Show für Jugendliche moderierte.

Bei der Gelegenheit machte sie einige Werbespots, aber als sie für die UCLA zugelassen wurde, setzte sie alles daran, Schauspielerin zu werden. Nach ihrer Ausbildung bei der UCLA ergatterte sie eine Rolle in der späteren Serie "Party Girl". Nebenher machte Merrin Dungey aber Standup Comedy. Dabei schrieb sie eine One-Woman Show namens "Black Like Who?". Mit einem vielbeachteten Auftritt bei dem "Montreal Comedy Festival" bekam sie eine Rolle in Comedy Central's "Premium Blend". Während ihrer Rolle in "Alias" ist sie noch in "Malcolm mittendrin" und natürlich in "The King of Queens" zu sehen. Ausserdem hat sie eine beachtliche Liste an Gastauftritten: "Seinfeld", "The West Wing", "Friends", "City of Angels", "ER", "Tracey Takes On ..." und "Murphy Brown". Merrin Dungey wohnt derzeit in Los Angeles.

Im Deutschen wird Merrin Dungey von Eva Kryll synchronisiert.



 Gary Valentine als Danny Heffernan
wurde am 22. November 1961 in New York geboren. Er ist ein amerikanischer Komiker und Schauspieler. Er ist der außerdem der Bruder von Kevin James (Doug Heffernan) von "The King of Queens". In der amerikanischen Sitcom "The King of Queens" spielt er die Rolle des Danny Heffernan, der ein Cousin von Doug Heffernan (Kevin James) ist. Gary Valentine hatte in den ersten fünf Staffeln von The King of Queens lediglich ein paar kleinere Auftritte. Ab der sechsten Staffel wurde seine Präsenz jedoch deutlich stärker angelegt.

Er nimmt einen Job bei dem Paketlieferdienst an, bei dem auch Doug Heffernan (Kevin James) arbeitet. Außerdem wohnt er zusammen mit Spence (Patton Oswalt) in einer Wohnung. Desweiteren spielte Gary Valentine in dem Film "Chuck und Larry - Wie Feuer und Flamme" (Originaltitel "I Now Pronounce You Chuck and Larry") eine Nebenrolle als Feuerwehrmann, wieder an der Seite seines Bruders. Trivia: im Film "Chuck und Larry" heißt die Rolle von Kevin James übrigens Larry Valentine. Dies ist eine Anlehnung an seinen Nachnamen und an seinen Schauspielkollegen Larry Romano (The King of Queens).

Im Deutschen wird Gary Valentine von Robert Missler synchronisiert.

 Lawrence John Romano als Richie Iannucci
wurde in Mount Vernon, New York geboren. Er wurde vor allem durch seine Rolle des "Richie Iannucci" in der Erfolgsserie "The King of Queens" bekannt. Neben der Schauspielerei machte er sich auch noch als Sänger, Schlagzeuger und Liedschreiber einen Namen. Lawrence John Romano bezeichnet sich deshalb auch als semiprofessioneller Schauspieler. Seine bekanntesten Auftritte hatte er neben "The King of Queens" in "NYPD Blue" und dem Film "Donnie Brasco". Er spielt übrigens seit seinem 6. Lebensjahr Schlagzeug.

Lawrence John Romano spielt in 2 Bands, "Deficit" und "Eljay Are", beide vom Stil her Elemente aus Rock, Folk und R&B. Bevor er im Filmgeschäft Fuss fassen konnte, arbeitete er in der Textilienfabrik seines Vaters, als Pizzalieferant, Taxifahrer, Telefonverkäufer, in einem Kopierladen und als Fahrradkurier (laut Eigenaussage der gefährlichste Job, abgesehen von der Schauspielerei). Er hat ein Diplom in "Mixology" von der "American Bartending School". Lawrence John Romano hatte zu Jugendzeiten eine gemeinsame Band mit "Danny Spitz", dem heutigen Gitarristen der erfolgreichen "Thrash Metal Band Anthrax".

Im Deutschen wird Lawrence John Romano von Mark Seidenberg synchronisiert.



 Nicole Julianne Sullivan als Holly Shumpert
wurde am 21. April 1979 in New York City geboren. Sie ist verheiratet und hat mit ihrem Ehemann seit 2007 einen gemeinsamen Sohn. Nicole Julianne Sullivan ist nicht nur Schauspielerin, sondern auch eine Komikerin. Bekannt wurde sie durch Shows wie "MADtv", "Baby Blues", "Talk to Me", "Ally McBeal" und natürlich der Sitcom "The King of Queens". Außerdem hatte sie Gastauftritte in den Fernsehserien "Scrubs – Die Anfänger", "Monk", "Immer wieder Jim" und "Office Girl". In der Erfolgsserie "The King of Queens" spielte sie von 2001 bis 2006 die Rolle der Holly Shumpert.

Bei ihrem vorerst letzten Auftritt in dieser Serie zieht sie mit ihrem Verlobten von Queens nach Manhattan. In der letzten Folge der Serie war sie dann noch einmal mit von der Partie. Nicole Julianne Sullivan stieg wegen einer Hauptrolle in der Serie "Hot Properties" aus, die aber bereits nach einer Staffel mit 13 Folgen vom Sender "ABC" wieder eingestellt wurde.

Im Deutschen wird Nicole Sullivan von Marion Elskis synchronisiert.




Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht